Lernwerkstatt im Aufbau

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unseren Schülern eine solide Ausbildung und Förderung mitzugeben und den "Hass" auf bestimmte Fächer oder Inhalte entgegenzuwirken. 

Somit wird unsere Lernwerkstatt das Potential haben unsere Schüler positiv zu verändern. Wir vermitteln nicht nur Kenntnisse, sondern lassen auch Erfahrungen zu, stärken Kompetenzen und fördert eine positive Einstellung zum Lernen und Arbeiten und damit auch zum Leben im Allgemeinen.

 

„Lehren heißt, ein Feuer entfachen,
und nicht, einen leeren Eimer füllen.“
(Heraklit)

 

Wenn jemand etwas lernen soll, sprechen wir von be-greifen oder er-fassen. Schon in diesen zwei Worten steckt die Grundlage des kompetenzorientierten Lernens. Lerninhalte sollen mit den Händen be-griffen und er-fasst werden. Dann kann auch der Verstand sie erfassen und begreifen.

In unseren Räumen sollen ansprechende Lernumgebungen entstehen, die mit Lehr- und Lernmitteln (z. B. Lernspielen) ausgestattet sind. Unsere Schülerinnen und Schüler haben hier die Möglichkeit im Rahmen des Lehrplanes und auch darüber hinaus sich selbstständig mit den Lerninhalten auseinanderzusetzten. Der Lehrer wird zum Lernbegleiter und begleitet jedes Kind bei seinem individuellen Lernprozess. Aufgrund der umfangreichen Materialien kann jedes Kind an seinen eigenen Problemen und Fragestellungen und in seinem eigenen Tempo lernen und arbeiten. 

 

„Sage es mir, und ich werde es vergessen.
 Zeige es mir, und ich werde mich erinnern.
 Lass es mich tun, und ich werde es können.“

 (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Dabei nimmt jeder Schüler phasenweise die Wahl seines Lernpartners, die Auswahl der Lerninhalte, sein Lerntempo und die Art der Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse selbst in die Hand.  

Es werden neben Wissen also auch Kompetenzen wie z. B. Selbst- und Zeitmanagement, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit erworben. 

Die individuelle Förderung der Denkfähigkeit und das Entwickeln von Denkstrategien sind weitere positive Folgen dieser Arbeit. Das selbstgesteuerte Lernen führt zu einer hohen Motivation der Schülerinnen und Schüler etwas zu lernen und erhöht damit das Interesse an der Schule und dem Lernstoff. Die Förderung der Eigeninitiative der Schülerinnen und Schüler und die Stärkung des individuellen Selbstvertrauens halten wir dabei für besonders wichtig, da es auch für den weiteren Berufs- und Lebensweg sehr bedeutend ist.